DRK-Altenheim_Außenansicht-oben_2.jpg
DRK Alten- und Pflegeheim AdendorfTages-Stätten und Begegnungs-Stätten

Tages-Stätten und Begegnungs-Stätten

Für Menschen im Ruhe-Stand gibt es viele schöne Dinge.
Vieles können Sie zusammen mit anderen Menschen machen.
Zum Beispiel frühstücken und ein Spiel machen.
Oder häkeln.
Oder spazieren gehen.
Dafür gibt es unsere Tages-Stätten und Begegnungs-Stätten.
Hier können Menschen Ihre Frei-Zeit verbringen.
Auch Menschen mit Demenz können hier betreut werden.

Ansprechpartner

Herr
Joachim Elspaß

Tel.: 04131-988 251
heimleitung@altenheim-adendorf.de

Röntgenstraße 34
21365 Adendorf

Was sind Tages-Stätten und Begegnungs-Stätten?

Eine Begegnungs-Stätte ist ein Treff-Punkt.
Hier sind Sie nicht allein.
Sie sind zusammen mit anderen älteren Menschen.
Hier können Sie sich informieren und sich beschäftigen.
Es gibt viele Kurse und Veranstaltungen.

Zum Beispiel: 

  • Gymnastik und Tanz
  • Handarbeit
  • Gemeinsames Frühstück
  • Spiele-Nachmittag
  • Film-Abend
  • Gemeinsames Kochen
  • Internet für ältere Menschen
  • Beratung für das Thema Rente
  • Beratung für die Krankheit Demenz

Tages-Stätten

Eine Tages-Stätte ist etwas anders.
Hier ist der Schwer-Punkt die Betreuung.
Hier brauchen die Menschen mehr Hilfe als in der Begegnungs-Stätte.
Dazu sind unsere Mitarbeiter da.

  • Welche Möglichkeiten gibt es?
    • Gruppen-Wohn-Projekte
      Diese werden von den Bewohnern selbst organisiert.
    • Wohn-Projekte mit besonderen Leistungen
      Diese Leistungen stellen Sie sich selbst zusammen.
    • Wohnen in der Nähe von einem Heim
      Die Wohn-Anlage gehört zu einem Pflege-Heim.
  • Betreuungsangebote

    Unsere Aktivierung und zusätzliche Betreuung umfasst Maßnahmen und Tätigkeiten, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können.
    Die von uns speziell dafür eingesetzten Mitarbeiter stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern für Gespräche über Alltägliches und Ihre Sorgen zur Verfügung, nehmen Ihnen durch ihre Anwesenheit Ängste und vermittelt Sicherheit und Orientierung. Die Angebote passen sich natürlich auch an den Erwartungen, Wünschen, Fähigkeiten und Befindlichkeiten jedes einzelnen Bewohners an.
    Vor diesem Hintergrund kann das zusätzliche Betreuungsangebot die Motivation, Betreuung und Begleitung bei folgenden Alltagsaktivitäten umfassen:

    • Malen und Basteln
    • handwerkliche Arbeiten
    • Kochen und Backen
    • Anfertigen von Erinnerungsalben oder -ordnern
    • Musik hören, Musizieren, Singen
    • Brett- und Kartenspiele
    • Spaziergänge
    • Bewegungsübungen und Tanzen in der Gruppe
    • Lesen und Vorlesen
    • Fotoalben anschauen

    Diese und ähnliche Aktivitäten werden im Rahmen von Gruppen angeboten, um das Gemeinschaftsleben in unserer Einrichtung zu fördern. Daraus entstehen auch Freundschaften, die für jeden Einzelnen die Lebensfreude erhalten und fördern. Eigene Unternehmungen sind dabei sehr willkommen.
    Sofern es nach der persönlichen Situation und der konkreten sozial-emotionalen Bedürfnislage erforderlich ist, ist auch eine Einzelbetreuung möglich. Die Wünsche unserer Bewohnerinnen und Bewohner sind uns ein wichtiges Indiz für Ihr Wohlbefinden.

  • Welche besonderen Leistungen gibt es im Betreuten Wohnen?

    Im Betreuten Wohnen gibt es verschiedene Leistungen.
    Diese Leistungen sind Hilfen im Alltag.
    Das sind zum Beispiel:

    • Unterstützung bei der Arbeit im Haushalt
      Reinigung der Wohnung oder Kleidung waschen.
    • Haus-Meister-Dienste
      Kleine Dinge werden heile gemacht wenn sie kaputt sind.
    • Gemeinschafts-Räume
      Zum Beispiel eine Bücherei.
    • Fahr-Dienst und Bring-Dienst
    • Beratung bei Fragen und Problemen
    • Hilfe bei der Frei-Zeit-Gestaltung
      Zum Beispiel wenn Sie reisen möchten oder ein Konzert besuchen.
    • Haus-Not-Ruf
      Damit bekommen Sie schnell Hilfe in einem Not-Fall.

    Und Sie können auch Pflege-Leistungen bekommen.
    Zum Beispiel wenn Sie einmal krank sind.

  • Unser Pflegeleitbild

    Im Mittelpunkt steht der Mensch

    • Als Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes sind wir uns bewusst, dass sich unsere Arbeit nach den Grundsätzen des Internationalen Roten Kreuzes richtet, basierend auf dem Unternehmensleitbild. Aus diesem Selbstverständnis heraus haben wir gemeinsam im Team unser Leitbild entwickelt, es ist für uns alle handlungsweisend.
    • Im Mittelpunkt unseres pflegerischen Denkens und Handelns steht für uns der Bewohner mit seiner Biographie. Ganzheitliche aktivierende Pflege und Betreuung wird von uns für jeden einzelnen Bewohner individuell und effektiv geplant und durchgeführ.
    • Die Betreuung und Pflege wird fachlich kompetent nach den allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen, bedarfsgerecht und wirtschaftlich erbracht. Sie orientiert sich an festgelegten Qualitätsstandards unter Berücksichtigung der Aktivierung und der individuellen Ressourcen des Bewohners.  
    • Zum Wohlergehen unserer Bewohner arbeiten wir intern mit den Mitarbeitern der Haustechnik, der Hauswirtschaft und der Küche zusammen. Extern arbeiten wir mit den Angehörigen, Betreuern, Ärzten und Mitarbeitern anderer Berufsgruppen zusammen.
    • Wir arbeiten wirtschaftlich, effektiv und auf dem neuesten Stand der Pflegewissenschaft. Durch regelmäßige interne und externe Fortbildungen überprüfen und erweitern wir unser Wissen. Jeder von uns Mitarbeitern trägt die Verantwortung für die Qualität unserer Pflege und unterstützt aktiv den kontinuierlichen Verbesserungsprozess zum Wohle unserer Bewohner.
    • Wir Mitarbeiter achten auch auf unsere Gesundheit und auf eine gute Zusammenarbeit miteinander.
    • Unsere Ziele erreichen wir durch die Umsetzung des Pflegeleitbildes nach gemeinsamen Handlungsprinzipien, die wir in der Pflegeorganisation beschreiben.
  • Die Roten Engel

    Unsere Roten Engel besuchen ältere und sozial einsame Menschen, lesen etwas vor und nehmen sich die Zeit für eine gemütliche Plauderstunde. Ein Dienst, der gerade alleinstehenden Menschen viel Freude bereitet. Mitmenschen Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen, ihnen Mut zu machen und neue Perspektiven zu öffnen ist eine wundervolle und verantwortungsvolle Aufgabe. 

    Für die Bewohner unseres DRK Alten- und Pflegeheims in Adendorf und den Menschen in unserer Region suchen wir Rote Engel – suchen wir Sie!

  • Kosten für die Unterbringung

    Preise

    Die Preise sind in jeder Stadt anders.

    Bitte fragen Sie beim Deutschen Roten Kreuz in Ihrer Stadt nach.

    Heimkostensätze

    GesamtkostenAnteil der PflegekasseEigenanteil
    Pflegegrad 12.306,75 €125,00 €2.181,75 €
    Pflegegrad 22.659,09 €770,00 €1.889,09 €
    Pflegegrad 33.151,09 €1.262,00 €1.889,09 €
    Pflegegrad 43.664,09 €1.775,00 €1.889,09 €
    Pflegegrad 53.894,09 €2.005,00 €1.889,09 €

    Stand 06/2019

  • Wie viel kostet das?

    Das kommt auf die einzelnen Leistungen an.
    Auf jeden Fall bezahlt man die Miete und die Nebenkosten.
    Weitere Kosten für gewählte Extra-Leistungen kommen dann dazu.

    Manche Pflege-Leistungen bezahlt auch die Pflege-Versicherung.
    Wir beraten Sie dazu gern.

Sie haben Fragen zu unserem Angebot?

Nehmen Sie direkt mit uns über das folgende Formular Kontakt auf. Gerne können Sie uns auch per Telefon erreichen. Alle Kontaktdaten Ihres Ansprechpartners finden Sie oben auf dieser Seite.

Anfrage zum DRK Alten- und Pflegeheim Adendorf

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


  • Datenblätter und Formulare zum Herunterladen

    • Heimaufnahmeantrag
      132 KB
      Hier können Sie den Aufnahmeantrag für das Alten- und Pflegeheim Adendorf herunterladen, am Computer ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben per Post an uns senden.
    • Datennutzungserlaubnis
      72 KB
      Für die ordnungsgemäße Nutzung Ihrer Daten benötigen wir die Einverständniserklärung von Ihnen. Bitte schicken Sie das ausgefüllte Formular zur Beitrittserklärung mit.
    • Heimkostensätze · Stand 2019
      45 KB
      Hier finden Sie alle Kostensätze nach Pflegegraden gelistet.